Startseite » MNS+ » MNS+ Supportkonzept

Das dreistufige Supportkonzept

 

First-Level-Support

Zwei Lehrer als Anwendungsbetreuer in der Schule (Schulung erfolgt über das LandesMedienZentrum

  • Datenpflege im laufenden Schuljahr (Anlegen und Löschen einzelner Benutzer, Kurse und Räume)
  • Datenimport beim Schuljahreswechsel
  • Anlegen schulspezifischer Benutzerprofile
  • Automatisierte Restauration von Clients (RIS)
  • Qualifizierte Fehlermeldung über die Hotline oder das Ticketsystem an den Supportpartner
  • Schulinterne Fortbildung der Kolleginnen und Kollegen

 

Second-Level-Servator-Support

Service durch zertifizierte Supportpartner

  • Planung des Netzwerks und der Ausstattung
  • Grundinstallation und Anpassung an die schulspezifischen Wünsche
  • Telefonhotline
  • Ferndiagnose und Fernwartung von Server und Workstations
  • System- und Datensicherung
  • Software-Installation über Fernwartung
  • Update-Service (kontrolliertes Einspielen von Patches und Updates)
  • Ticket-Management-System zur Kontrolle der durchgeführten Arbeiten und angefallenen Aufwand
  • Überwachung der DNS/DHCP Server mit Reparaturscripten
  • Servator PE Bootimage zur betriebssystem-unabhängigen Hardware-Fehleranalyse
  • Skripte zur teil-automatisierten Fehlerbehebung

 

Third-Level-Support

Zentrale Dienste des MNS+ Teams im LMZ

  • Weiterentwicklung von MNS+
  • Betreuung/Aktualisierung der Blacklist
  • Pflege der Dokumentationen zu MNS+
  • Zertifizierung von Supportunternehmen
  • Lizenzen und Vertragsangelegenheiten
  • Ausstattungs- und Netzwerkberatung
 

Servator @ Social Media

Servator auf Twitter Servator auf Facebook


Online Ticket System

Fastviewer

MNS+

Servator Lösung für IT Sicherheit

 Leitbild Ehrbarer Kaufmann